Spargel mit Kratzete
Meist um Mitte April geht es wieder los !
Dann freuen sich alle Spargel-Fans, wenn am Kaiserstuhl und Umgebung die langen Stangen gestochen werden. Und dann gibt es auch endlich wieder Spargel mit Kratzete.
"Kratzete" deshalb, weil der deftige Pfannkuchenteig mit dem Schaber in der Pfanne zerkratzt, also zerteilt wird. Dazu passt auch ideal dünner Schwarzwälder Scinken und etwas braune Butter.

Badischer Spargel mit Kratzete

Das Mehl, eine Prise Salz, Eier und Milch zu einem glatten Pfannkuchenteig rühren.
Ca. 30 Min. quellen lassen.
Inzwischen den Spargel schälen und in Salzwasser mit 2 EL Butter, halbierter Zitrone und einer Prise Zucker bissfest garen.
Herausnehmen und gut abtropfen lassen.
Dann den Pfannkuchenteig in heißes Butterschmalz gießen. Wenn die Unterseite angebräunt ist, mit Hilfe einer Gabel in Stücke reißen (kratzen) 
Fertig braten, bis die Stücke goldgelb sind. (und wehe, es nascht jemand !)
Den Spargel auf vorgewärmte Tellern anrichten. Kratzete dazugeben und alles mit flüssiger Butter beträufeln.
Sofort servieren.
Ein Gedicht !

Zutatenliste für 4 Portionen:
  • 2 kg Spargel
  • 2 EL Butter
  • 200 g Mehl
  • 1 Zitrone
  • 1 Prise Zucker
  • 150 g flüssige Butter
  • etwas Salz
  • 4 Eier
  • 125 ml Milch
  • etwas Butterschmalz zum Braten
  • 2 EL Butter
  • 1 Zitrone
  • 1 Prise Zucker
  • 150 g flüssige, (braune) Butter

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: